privat / Übersicht meiner Hobbys
 
 
     

 


 



 

Hallo!
Da einige nach meinem Wissen vor Neugierde fast platzen, gebe ich euch hier den Inhalt eines Interviews mit mir aus der Schülerzeitung "PEP - Ottos Welt" von 1998 wieder (1998 ist schon einige Zeit her, aber in weiten Teilen ist es weiterhin aktuell). Viel Vergnügen!
 

 

Interview für die Schülerzeitung "PEP", 1998:

 
  1.) Wie alt sind Sie? Wann sind Sie geboren?
32, geboren am 18.02.65. Ich bin Sternzeichen Wassermann, Aszendent Jungfrau.

2.) Wollten Sie schon immer Lehrer werden?
Ja, seit der Grundschule. Wegen der schlechten Einstellungsmöglichkeiten war ich später dann nicht mehr so sicher, habe vorher eine Lehre gemacht.

3.) Nun, jetzt mal ganz ehrlich, wie waren Sie früher in der Schule?
In Geschichte und Politik ganz gut (natürlich!). In der 8. (!) und 9. Klasse hatte ich anderes im Kopf. Dafür wurde ich in der Oberstufe wieder gut.

4.) Und waren Sie bei den Mädchen sehr beliebt?
Ich war eher zurückhaltend. Erst mit der Tanzschule änderte sich das.

5.) Als Sie ihre erste Freundin bekamen, wie alt waren Sie denn da?
16

6.) Sagen Sie uns auch, wie alt Sie beim ersten Kuss und beim ersten Mal waren?
Mein erster Kuss war mit 11 auf einer Ferienfreizeit auf Sylt. Davon gibt`s sogar ein Foto. Heute finde ich das witzig, damals war mir das eher unangenehm.

7.) Wie empfanden Sie ihre Kindheit?
Wahrscheinlich verschönere ich die Erinnerung wie viele Erwachsene, aber ich erinnere mich gerne an meine Kindheit: Ich habe fürsorgliche Eltern, einen älteren Bruder und am liebsten erinnere ich mich an einen tollen Urlaub in Norwegen in einer abgelegenen Hütte am See mit Angeln, Bootfahren und einem Plumpsklo.

8.) Waren Sie schüchtern oder eher cool?
Schüchtern. "Cool" gab`s nämlich damals nicht.

9.) Sind Sie Single?
Nein, seit 2 Jahren bin ich in festen Händen: verliebt, verlobt, aber noch nicht verheiratet.

10.) Wohnen Sie allein?
Ja.

11.) Wie lange sind sie schon der seelische Herrenquäler?
Bin ich doch noch gar nicht, oder?

12.) Wie gefällt es Ihnen an dieser Schule?
Ich finde jeden Schultag auf`s Neue spannend. Zu Beginn haben mir einige Schüler zwar vom angeblich schlechten Ruf der OHS erzählt, aber ich finde es gut, dass auch viele bereit sind, an Verbesserungen mitzuarbeiten. Das ist viel mehr wert, als wenn eine Schule angeblich ganz toll ist und die tägliche Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern dann doch nicht funktioniert.

13.) Was meinen Sie, sind Sie bei den Schülern beliebt?
Teils, teils. Manche haben mir gesagt, dass sie meinen Humor und meine Dynamik schätzen. Aber immer ist mit mir ja auch nicht "Friede, Freude, Eierkuchen" angesagt. Stimmt`s?

14.) Haben Sie vielleicht schon seelische Schäden bei den Schülern verursacht oder verstehen Sie sich gut mit ihnen?
Haltet Ihr das für möglich? Diese Frage macht mich nachdenklich. Hoffentlich traut sich jeder Schüler oder jede Schülerin nach dem Unterricht zu mir zu kommen, wenn er oder sie ein Problem mit mir hat.

15.) Welche Musikrichtung bevorzugen Sie?
House, Soul, Pop.

16.) Halten Sie sich für sportlich, wenn ja, welche Sportart bevorzugen Sie?
Schwimmen und Radfahren.

17.) Finden Sie sich noch attraktiv?
„Noch" ist ja wohl ein Witz. Können nicht auch ältere Menschen attraktiv sein?

18.) Gehen Sie noch in Discotheken?
Zwar nicht mehr so viel wie früher, aber immer noch regelmässig.

19.) Was war bisher ihr größtes und schönstes Ereignis in ihrem bisherigen Lebensweg?
Bleibt mein Geheimnis.

20.) Wie stellen Sie sich ihre weitere Zukunft vor?
Strahlend-schön.

21.) Welches sind die wichtigsten Persönlichkeiten in diesem Jahrhundert für Sie?
Die beiden wichtigsten in diesem Jahrhundert, neben zahlreichen anderen, sind für mich vielleicht Hitler und Mahatma Gandhi. An ihnen werden zwei sehr gegensäzliche Vorstellungen deutlich: der eine, gewalttätiger Rassist mit Welteroberungswillen, der andere im Kampf gegen Unterdrücker durch gewaltfreien Widerstand.

22.) Was ist Ihr Lieblingsspruch?
Urteile nie über jemanden, bevor Du nicht drei Tage in seinen Mokassins gelaufen bist (Indianische Weisheit).

 

 

Und zu guter Letzt ein persönlicher Wunsch:

Meine Homepage muss keine Einbahnstraße sein ... Du kannst auch ähnliches über dich erzählen ...  
...zum Beispiel, in dem du in mein Gästebuch schreibst.

 

"fgp - Hobbys und Interview":  Frank G. Pohl: www.frankpohl.de - fgp - Version4 - 05/ 2008
- zuletzt geändert: 02.05.2008